Vor ein paar Wochen fiel mir ein Gans auf, die im Nordpark von den anderen Gänsen separiert im Gras lag. Ich merkte sofort, dass es dem Tier nicht gut ging. In den folgenden Tagen verschlechtertesich der Zustand der Gans. Ihr Hals wurde dick, so dass es aussah als hätte sie einen Kropf. Sie konnte keine Nahrung mehr zu sich nehmen und sie machte einen schmerzerfüllten Eindruck.
Sollte ich helfen? Wie konnte ich helfen? Nein, ich mische mich nicht ein, dies regelt die Natur!
Morgens um 6 Uhr, die Gänsegruppe grast friedlich neben dem Teich, Vogelgezwischer begleitet meinen Gang um den Teich, Sela zeigt an, das da etwas an der Uferböschung liegt. Es ist die Gans der es nicht gut geht. Das Tier sieht mich an, es ist schon sehr geschwächt, der Halsumfang ist inzwischen fast so groß wie der Brustumfang, das Tier liegt im hohen Gras, es hebt den Kopf und schreit. Dieser Schrei geht mir durch Mark und Bein. Etwas in mir empfindet tiefes Mitgefühl und ich ärgere mich über mich selbst. Warum habe ich nichts unternommen? Bequemlichkeit? Das geht mich nichts an Moral? Hätte ich dem Tier helfen können? Was hätte ich tun können? Warum habe ich nichts getan? Kranke Tiere holt sicherlich ein Beutegreifen, so habe ich damals gedacht. Jetzt stehe ich vor der schreienden Gans und erkenne das ich mich geirrt hatte. Ich setze meinen Weg fort. Nach ein paar Metern bleibe ich stehen und ich bete.
„ hallo Vater, ich bin’s, ich bitte dich Vater, hilf der Gans, erlöse sie von ihrem Leiden und vergib mir mein NICHTS TUN,,,,, danke Vater, Amen“
Am späten Nachmittag lag die Gans tot im Gras.
Vor ein paar Tagen fiel mir eine andere Gans auf, auch sie lag separiert von der Gänseschar nahe am Ufer im hohen Gras. Ich behielt das Tier im Auge an den folgenden Tagen, Gestern sah ich, dass ihr Hals dick wurde. Gestern war Feiertag, wen rufe ich in so einem Fall an?
Zuerst einmal im Internet recherchiert, Notruf für Igel, Fledermäuse, Bienen usw. Gänsenotruf? Nein!
Feuerwehr Leitstelle, Telefonnummer für Fundtiere.
Ich wähle diese Nummer, evtl. kann man mir dort sagen, mit wem ich über die Gans sprechen kann.
„Feuerwehr. Leitstelle Gladbeck guten Tag“
„Grüß Gott, mein Name ist Donatella Piersanti, es geht um eine Gans, können Sie mir evtl. Auskunft erteilen, wen ich anrufen kann?“
„Was ist denn mit der Gans?“
„Die Gans ist krank, sie liegt im Nordpark am Uferbereich“
„Dann rufen sie bitte die 112 an“
„Die 112? , ich soll den Notruf der Feuerwehr anrufen wegen der Gans?“
„Ja genau, rufen Sie die 112 an“
„Wirklich?“
„Ja“
„Danke für Ihre Hilfe“
Ich wähle die 112
„ Feuerwehr Gladbeck“
„Grüß Gott, mein Name ist Donatella“
„Wo brennt es? Straße?
„Es brennt nicht, es geht um eine Gans“
„Eine Gans?“
„Ja, eine verletzte Gans, entschuldigen Sie, dass ich sie damit behellige, jedoch man sagte mir, ich solle Sie anrufen.“
„Wo ist die Gans?“
„Im Nordpark, sie liegt rechts neben der Brücke zum Spielplatz hin.“
„Ok, ich schicke jemanden hin, der sammelt das Tier ein“
„Herzlichen Dank und allen Vätern bei der Feuerwehr noch einen schönen Vatertag.“

Ich hatte auch über Facebook im Lokalanzeiger Gladbeck nach einer Telefonnummer gefragt, in der Hoffnung, Hilfe zu erhalten.
Ein herzliches Dankeschön an jene die helfen wollten und geholfen haben, besonders an Frau K. Von der Stadtverwaltung Gladbeck, die mir angeboten hat, sie am nächsten Tag im Büro anzurufen, da sie da die Telefonnummer hat, die mir evtl. helfen kann.
Und an jene, die sich darüber aufgeregt haben, dass man einer Gans helfen will:“ wir alle bekommen die Rechnung für unsere Taten und wir müssen bezahlen! Evtl. benötigt Ihr einmal Hilfe und niemand hilft,,,,,,,,,,dann wundert Euch auch nicht, wenn dem so ist!

Als ich heute meine Runde im Nordpark gegangen bin, war die Gans noch da.
Ich telefonierte mit Frau K. von der Stadtverwaltung, sie verwies mich an Herr M. dieser war super nett und er versicherte mir, sich um alles weitere zu kümmern, er sagte das es gut sein könne, dass die Gans sich überfressen hat, da es ja immer noch Menschen gibt, die die Gänse mit Brot füttern. Gänse fressen solange, bis ihnen der Hals platzt. Die Dummheit der Menschen,,,,,, schadet den Tieren!
Oder die Gans hat Müll gefressen. Er wird die Gans auf jeden Fall untersuchen lassen, sollte es an der unsachgemäßen Fütterung liegen, würde es dazu einen Artikel in der Zeitung geben. 
Er hat mir versprochen, mir Bescheid zu geben.
Herzlichen Dank Herr K.

Als ich heute morgen meine Runde um den See gehe, begegnet mir ein Paar, sie gehen dort auch immer mit ihrem kleinen Hund spazieren.
Der Mann kommt mir entgegen, Sela beobachtet wie die Gänseschar ins Wasser geht und macht einen Hopser auf die Gänse zu. Natürlich ist sie an der Leine, sie hüpft also hinter den Gänsen her, diese lassen sich gar nicht stören und gehen ins Wasser, wir kennen uns ja inzwischen,,,,,
Der Mann sagt:“ das ist aber nicht schön, was ihr Hund da macht, der hat wohl nichts gelernt?“
In diesem Moment ist mein altes Ich wieder aufgetaucht, am liebsten hätte ich dem Mann mal meine Meinung gesagt und ihn in den Teich geworfen, seine Bemerkung hat mich wirklich aufgeregt. Jeden Tag an der kranken Gans vorbei gehen und nichts unternehmen, aber sich aufregen weil ein Hund ein hündisches Verhalten zeigt und ein Hüpferli Richtung Gans macht.
Boah eh,,,,,,,,,,,,,,, grummel,,,,,,,,,,,,,,
Seine Frau, die den kleinen Hund an der Leine führt, nimmt den kleinen Hund immer auf den Arm und trägt ihn im weiten Bogen an uns anderen Hundebesitzern vorbei, während der kleine Hund auf ihrem Arm kläfft. 
Hundebegegnungen zwischen ihrem Hund und anderen Hunden sind Tabu!
Und „der“,,,,,, erzählt mir etwas über meinen Hund!!!!!!!!!

Warum regen wir uns über solche Dinge auf? Warum ?
Warum urteilt dieser Mann über meinen Hund, obwohl er doch gar nichts weiß über meinen Hund?
Er weiß nicht, dass es vor einiger Zeit nicht möglich war mit Sela an den Gänsen vorbei zu gehen ohne das sie vollkommen ausgeflippt ist. Schreiend auf zwei Beinen hüpfend, in der Leine stehend vollkommen hysterisch im Jagdfieber, nicht mehr ansprechbar, dass war meine Sela!
Heute läuft sie an der langen Leine an den Gänsen vorbei und macht evtl. so ein Hüpferli in Richtung Gans,,,,,,, aber das weiß der Mann ja nicht, er urteilt und verurteilt, er sagt nicht guten Morgen, noch interessiert ihn das kranke Tier.......... er sitzt im Glashaus und wirft mit Steinen.
Und ich bin auch nicht besser, weil ich mich über sein Verhalten aufrege, daran arbeite ich noch!
Meistens ist es besser, einfach mal den Mund zu halten und gar nichts zu sagen, meistens  ist es besser, vor der eigenen Türe zu kehren, anstelle andere auf ihren Mist aufmerksam zu machen. 
Warum stehe ich nicht über die Verurteilung dieses Menschen?
Ich weiß doch am allerbesten, wie falsch die Meinung dieses Mannes ist. Sollte mir doch sowas von egal sein,,,,,,,,
Ich bin eben ein Mensch und meine Reaktion ist allzu menschlich,,,,,,,Kritik lässt uns wie so kleine HB Männchen hoch gehen,,,,
Das muss aber nicht sein, ich denke darüber nach, rede mit Gott über mein Fehlverhalten, bitte den Heiligen Geist mir zukünftig zu helfen, dass mich so etwas gar nicht tangiert und weiß, mir wird geholfen.
Erfahrungsgemäß wird mir das nicht mehr passieren, ich werde mich nicht noch einmal durch so ein Ereignis aus der Ruhe bringen lassen. Ich werde das nächste mal sofort für den Mann beten, dass er bitte nicht mehr so verurteilend und anmaßend ist und dass Gott sich bitte um ihn kümmert, damit ist das Thema durch und ich bin frei von Wut und schlechten Gedanken.
Mit Gott ändert sich alles, nein, es ist nicht alles sofort eitel Sonnenschein, jedoch scheint die Sonne viel öfters.
Du verstehst?

Ich werde Dir berichten, sobald ich von unserer Gans höre.

Die Gans ist im Nordpark gestorben! 
Niemand hat sich gekümmert ,,, ist ja nur eine Gans.